Dienstag, 5. Februar 2013

Das Wunder von Narnia von C. S. Lewis

Allgemeines:
Titel: Das Wunder von Narnia
Autor/-in: C.S. Lewis
Form: Taschenbuch(168 Seiten)
Verlag: Ueberreuter
Erscheinungsjahr: 2010(Schuber Edition)
Preis: Schuber 50 €, Gebunden 12,95 €
ISBN: 978-3-8000-5584-5

Klappentext:
Das Abenteuer beginnt

NARNIA ... Heimat der sprechenden Tiere und einer bösen Zauberin ... wo Wunder geschehen und eine neue Welt geboren wird. Um ein Leben zu retten, werden zwei Freunde auf eine gefährliche Reise geschickt - an einen Ort jenseits unserer Zeit, wo eine Hexe auf sie wartet. Doch dann erschafft der mächtige Löwe Aslan mit seinem Lied das Land Narnia. Und in Narnia ist nichts unmöglich ...

Inhalt:
Die beiden Kinder Digory und Polly gehen auf Entdeckungstour und landen dabei in der Kammer von Digorys Onkel Andrew. Dieser experimentiert mit grünen und gelben Ringen herum. Diese sollen einen wohl in eine andere Welt befördern. Das allerdings wissen die Kinder nicht und Onkel Andrew lockt Polly damit, dass er ihr einen schenken wolle. Sobald sie den Ring berührt verschwindet sie. Da Polly aber keinen grünen Ring dabei hat, käme sie nicht mehr nach Hause zurück. Denn Onkel Andrew glaubt, das die gelben Ringe einen in eine andere Welt bringen, und die grünen einen zurück in die eigene Welt. Nun muss Digory hinterher und Polly retten. So landen sie in dem Ort Charn, wo sie auf die böse Königin Jadis treffen, die sich an den Kindern festhält, als sie wieder verschwinden wollen und so selbst mit in deren Welt gezogen wird. Digory und Polly haben Angst, dass sie Unheil über London bringt, da sie bereist die Völker von Charn ausgelöscht hat.
Doch als es zu einer Katastrophe auf den Straßen Londons kommt, springen die Kinder mit ihr in eine andere Welt. Doch es scheint, wie als seien sie im Nichts gelandet. Keine Sterne, kein Erdboden, nichts dergleichen. Doch auf einmal kommt ein Löwe heran und singt ein Lied und um ihn herum beginnen Tiere zu entstehen und das Land zu sprießen.

Meinung:
Am Anfang war das Buch sehr langweilig, aber am Ende konnte ich es kaum noch aus der Hand legen. Es ist eher ein sehr langer Prolog zu der eigentlichen Geschichte, als das hier wirklich etwas passiert, was man wahrscheinlich in den Folgebändern erfahren hätte. Doch die Geschichte war für mich etwas vollkommen neues und ich mochte das Buch gegen Ende wirklich sehr. So etwas von durch die Welten reisen kannte ich bisher nur aus den Elfen-Romanen oder Kingdom Hearts. Aber hier wurde das nochmal ganz anders dargestellt und die Kinder sind einem doch irgendwie ans Herz gewachsen. Die Einleitung hat sich sehr gezogen und erst als die Kinder die Königin nach London gebracht hatten, wurde es etwas aufregender. Nichtsdestotrotz mag ich das Buch wirklich sehr und bin schon auf den nächsten Band gespannt.

Gestaltung: 
Toll! Die Narnia Bücher sehen wirklich richtig toll aus und diese "Spin-Collection" was die Schrift angeht find ich total klasse. Auch sind einige Teile des Buches aus anderem Material als der Rest, so in der Art wie Fotopapier. Alle Bücher zusammen sehen aufjedenfall richtig cool aus.

Fazit:
Eine sehr lange, teils langweilige, teils superspannende Einführung in die Narnia-Reihe. Der erste Band lässt hoffen, dass die Folgenden besser werden, auch wenn er nicht schlecht war, erwarte ich mir von den Anderen doch etwas mehr.
Aufgrund der Tatsache, dass man dieses Buch nicht unbedingt gelesen haben muss, sondern es mehr was für zwischendurch ist und manchmal sehr langatmige Stellen hat, bekommt es von mir 3 von 5 Schmeterlingen.


 So, hoffentlich dauert das Lesen des anderen Bandes nicht auch so lange.

Grüßchen mit Küsschen. :*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen