Sonntag, 3. Februar 2013

Die Hexe von Duwa von Leigh Bardugo

Allgemeines:
Titel: Die Hexe von Duwa - Ein Märchen aus Rawka
Autor/-in: Leigh Bardugo
Form: E-Book(21 Seiten)
Verlag: Carlsen
Erscheinungsjahr: 2012
Preis: 0,99 €

Klappentext:
Aus der Welt der Grischa-Trilogie von Leigh Bardugo: In Rawka, wo die Winternächte lang und dunkel sind, erzählen sich die Leute Märchen aus längst vergangenen Zeiten. So auch die Geschichte von Nadja, der Tochter des Schreiners. Als sie sich des Nachts im Wald verirrt, findet sie Zuflucht bei der alten Magda. Diese braut für die Bewohner der umliegenden Dörfer Heiltränke. Doch ihre geheimnisvolle Kunst reicht noch viel weiter.

Inhalt:
Ehrlich gesagt ist bezüglich des Inhalts bereits alles gesagt. Es geht halt um die kleine Nadja, deren Mutter verstirbt und ihr Vater neu heiratet. Karina heißt die Frau und auf Nadja wirkt sie wie eine Hexe. Zudem verschwinden immer mehr Mädchen aus Duwa und werden nie mehr aufgefunden. Während Maxim, der Vater von Nadja sich lieber mit seinem Freund betrinkt, schickt Karina Nadja in den Wald um die Fallen zu kontrollieren. Doch sie bemerkt nicht, dass es mittlerweile angefangen hat zu schneien und die weißen Steine, die ihr Bruder einst als Wegmarkierung gelegt hatte, nicht mehr sichtbar sind. Sie verirrt sich und kommt an eine fremde Hütte. In diesem lebt eine wirkliche Hexe, nämlich Magda. Diese füttert Nadja durch. Doch Nadja möchte wieder nach Hause, zu ihrem Vater ...

Meinung:
Ich bin kein Freund von E-Books. Trotzdem wollte ich die Geschichte lesen und sie scheint ja keinen wirklichen Zusammenhang mit der Grischa-Trilogie zu haben. (Die hab ich nämlich noch nicht gelesen.)
Eine süße Geschichte für zwischendurch, ich mag Märchen ja, aber es war auch irgendwie am Anfang seeeehr langweilig. Mitunter hab ich mich durchgezwungen und gehofft, dass es bald vorbei ist. Erst als Magda ins Spiel kam, wurde es zunehmend spannender. Trotzdem wollte ich schnell ans Ende kommen, wleches für mich eine wirklich sehr große Überraschung war. Leicht schockierend, aber auch wiederum passend.

Gestaltung:
Was soll ich bei einem E-Book zur Gestaltung sagen? Ich mag das Cover, mehr kann ich hierzu nicht äußern.

Fazit:
Ich kann schon verstehen, dass sie es nur als E-Book auf den Markt bringen. (Bei der Seitenzahl?) Die größe der Datei liegt wohl eher an der Leseprobe zum ersten Grischa-Band, als an dem Märchen an sich.
Trotzdem hat es mir ab der zweiten Hälfte doch sehr gut gefallen. Leider wirklich nur ab da.
Deswegen bekommt mein erstes E-Book 3 von 5 Schmetterlingen.

Dann geht es jetzt weiter mit Narnia. Wobei es bisher eher langweilig ist, aber es scheint doch noch ein bisschen was zu verprechen. Mal sehen wie es wird.

Grüßchen mit Küsschen. :*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen