Freitag, 22. März 2013

Immortal Beloved - Entflammt von Cate Tiernan

Allgemeines:
Titel: Immortal Beloved - Entflammt
Autor/-in: Cate Tiernan
Form: Hardcover(416 Seiten)
Verlag: Loewe
Erscheinungsjahr: 2011
Preis: 17,95€
ISBN: 978-3-7855-7253-5

Klappentext:
Er küsste mich wieder auf den Mund. Dieser Moment löschte alle Erinnerungen an jedes andere Gesicht und jeden Kuss der letzten vierhundert Jahre aus.

Er war alles, was ich wollte, alles, was ich je gewollt hatte, alles was ich jemals wollen würde. Ich sah ihn an, unser Atem durchbrach die Stille im Stall, ich lächelte zu ihm auf - und eisiges Erkennen breitete sich auf seinem Gesicht aus.

Voller Leidenschaft und Dramatik: Die Geschichte einer großen Liebe, die an der tragischen Vergangenheit der Liebenden zu scheitern droht.

Inhalt:
Nastasja ist eine unsterbliche, seit 459 Jahren weilt sie auf der Erde, sieht aber immernoch aus wie 18. Dieses Leben besteht seit geraumer Zeit nur noch aus Partys und Alkohol. Doch als ihr bester Freund Innocencio eines Abends einen unschuldigen Taxifahrer attackiert und fürs Leben schädigt, bekommt Nastasja Zweifel, ob ihre Lebensweise wirklich die richtige ist. Sie haut ab und flüchtet nach River's Edge, wo sie auf Reyn trifft. Diesen scheint sie bereits zu kennen, obwohl das eigentlich nicht sein kann. Nach und nach findet Nastasja mehr zu sich selbst und entscheidet, etwas in ihrem Leben zu verändern. Auf River's Edge beginnt ihr Heilungsprozess und sie lernt mit den Schatten der Vergangenheit klarzukommen. Doch durch diesen Schmerzhaften Prozess erkennt sie auch die Verbindung zu Reyn, die droht, Nastasjas Gefühlen für Reyn im Weg zu stehen.

Meinung:
Die Seiten sind nur so dahingeflogen und wäre ich nicht so unmotiviert gewesen, hätte ich es sehr viel schneller fertig gelesen. Nun gut, kann man nicht ändern. Die Geschichte ist von Anfang an spannend und der Wandlungsprozess von Nastasja ist wirklich sehr interessant. Die Emotionen sind sehr gut rüber gebracht worden und ich mochte Nastasja und ihre mitunter humorvolle Persönlichkeit sehr. Der Schreibstil ist sehr flüssig und es war ein leichtes, sich in der Geschichte zu verlieren. Es gab einige unerwartete Wendungen, die allerdings wirklich gut gepasst haben. Mit den Charakteren hatte ich kein Problem, außer natürlich die natürlichen Antagonisten. Einge Passagen haben mich auch an "House of Night" erinnert, da Nastasja noch viel lernen muss bezüglich der Magie, die Unsterbliche wirken. Wirklich Negatives ist mir an diesem Buch nun nicht aufgefallen. Es war fesselnd, spannend und hat nichts zu offensichtlich werden lassen. Die Vergangenheit von Nastasja wird stückchenweise aufgedeckt und man beginnt zu verstehen, warum sie so ist, wie sie nunmal ist. Auch die Verbindung zu Reyn ist nicht zu offensichtlich gehalten, sondern bringt einige Wendungen mit sich. Letztendlich bleiben für mich ein paar Fragen offen, weswegen ich aufjedenfall den nächsten Band lesen werde.

Zitate:

"Ist es ein Tattoo?"
Ich zog das Tuch enger um meinen Hals. "Ist es. Da steht: Wenn du das hier lesen kannst, bist du verdammt noch mal zu nah dran. Und jetzt zisch ab!"
Innocencio/Nastasja


"Ein Tag besteht aus tausend Entscheidungen, vielen kleinen, aber auch einigen sehr großen. Und mit jeder Entscheidung hast du die Chance, dich auf das Licht zuzubewegen oder in der Dunkelheit zu versinken."
Asher

Gestaltung:
Von der ganzen Trilogie gefällt mir dieses Cover am besten. Ich weiß nicht, aber die anderen beiden Mädchen sehen für mich so nichts sagend aus. Auch wenn das wohl nicht Nastasja sein soll, hab ich sie mir doch bis zu einer bestimmten Stelle so vorgestellt. Aufjedenfall sehr schön, so weiß ich trotzdem nicht, ob es ganz passend ist.

Fazit:
Ein gelungener Auftakt, der mich zum weiterlesen bewegt und mich interressiert zurück lässt. Die Geschichte um Nastasja ist sehr spannend und man möchte noch mehr über ihre Vergangenheit herausfinden und ob ihre Wandlung zum Guten weitergeht, oder ob sie vielleicht wieder ihrem alten Ich verfällt, sobald sie auf die Leute aus ihrer früheren Umgebung trifft.
Da ich mir eine kleine Steigerungsmöglichkeit offen lassen möchte gibt es 4 von 5 Schmetterlingen.

Endlich geht es jetzt an die Thriller mit "Der Menschenmacher" von Cody McFadyen.

Arividerci oder so. :p

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen