Sonntag, 21. April 2013

Magyria - Der Traum des Schattens von Lena Klassen

Achtung! Da dies der 3. Band einer Trilogie ist, könnten eventuell Spoiler vorhanden sein.

Allgemeines:
Titel: Magyria - Der Traum des Schattens
Autor/-in: Lena Klassen
Form: Taschenbuch (607 Seiten)
Verlag: Blanvalet
Erscheinungsjahr: 2013
Preis: 9,99 €
ISBN: 978-3-442-26930-3

Klappentext:
Ihre Liebe ist der einzige Funken in der Dunkelheit

Die Finsternis hat gesiegt und Kunun, der Prinz des Schatten, ist der neue, selbst ernannte Herrscher des magischen Reichs Magyria. Doch sein Bruder Mattim, der Prinz des Lichts, ist in unsere Welt entkommen und bereitet sich gemeinsam mit seiner großen Liebe Hanna auf die Rückkehr nach Magyria vor.
Denn Hannas Gefühle für ihn sind ein Funken Hoffnung. Ein Funken, der in der Dunkelheit Magyrias wie ein Fanal leuchtet und die Anhänger des Lichts führen wird. Doch Kunun erwartet sie bereits ...

Inhalt:
Kunun hat es geschafft sich Magyria zu unterwerfen. Doch Hanna und Mattim sind bereit sich ihm entgegenzustellen. Sie schmieden einen Plan um den Vater der beiden Prinzen, König Farank aus Kununs Gefangenschaft zu befreien. Dies gelingt zwar, doch muss Hanna dafür einen großen Preis zahlen. Kunun beißt sie, wodurch Hanna ihre Erinnerung verliert. Nicht mal eine Minute später wird sie von einem Wolf gebissen und verwandelt sich in einen Schatten. Sie erinnert sich nicht an Mattim sondern denkt, sie sei Kununs Geliebte. Mattim ist verzweifelt, doch er lässt sich nicht unterkriegen und kämpft um Hanna und Magyria, denn durch die Dunkelheit beginnt diese Welt zu verfallen.


Meinung:
SUPER! Ich bin überwältigt, besser hätte das Ende dieser Trilogie nicht sein können. Die ganzen Wendungen in diesem Buch waren phänomenal und man saß die ganze Zeit da und dachte sich nur: "Momentchen mal, ist das jetzt wirklich passiert? What the fuck is going on here?!" Wirklich, es gab mehr als einen oder zwei dieser Momente und jedesmal war man ein wenig fassungslos. Der Schreibstil war, wie schon in den Vorgängern, leicht zu lesen und die Seiten sind nur so dahin geflogen. Die Geschichte ist spannend, fesselnd und unglaublich emotional. Man fiebert einfach jedesmal mit Mattim mit, egal ob er versucht Hanna zurückzuerobern oder ob er gegen Kunun antritt. Die Geschichte unterscheidet sich von der der Vorgänger in dem Sinne, dass in Band eins und zwei jedesmal Hanna dabei war und Mattim unterstützt hat, was hier ja auch geschieht, nur tut sie es hier nicht aus Liebe zu ihm, sondern wenn, dann aus Liebe zu Kunun. Das Ende war so mega tragisch! Ich hab auf den letzten dreißig Seiten ein paar Tränen verdrückt. Immerhin war es echt traurig, als dass passierte (Ich will ja nicht spoilern). Wer mir am Ende ein wenig gefehlt hat, war Atschorek, die ich dann doch ziemlich mochte. Ansonsten war es ein perfektes Ende für diese Trilogie, meiner Meinung nach.

Zitate:

Wie ein Band aus Licht fühlte er den Fluss. Er badete in Licht. Er trank das Licht. Er stieg in unzähligen kleinen Bläschen vom Grund auf, wirbelte um die Fische herum, schwebte über der Oberfläche.
Mattim 

Wie kann mein Herz sich ändern, wenn ich es nicht will?
Wie kann es dunkel werden, wenn ich es nicht zulasse?
Mattim


Ihre Gedanken schwebten davon wie die Seifenblasen, die über ihr in den Himmel stiegen, an den Ästen über ihr zerplatzten oder ihnen, von einer gnädigen Brise erfasst, auswichen und aus ihrem Blickwinkel schwebten.
Hanna

Gestaltung:
Also, zu den Kapiteln gibt es nicht viel zu sagen, am Anfang gab es immer eine Ortsangabe, damit man wusste in welcher Welt sich das Kapital abspielt.
Aber das Cover finde ich wunderschön, die Farbe ist gut gewählt immerhin ist in diesem Buch viel Blut geflossen und die Adler unten haben ebenfalls eine ganz besondere Bedeutung.

Fazit:
Ein grandioses Buch welches nicht hätte besser sein können. Ich bin hin und weg von dem Ende, ich liebe es wie dieser seit dem ersten Band bestehende Kampf nun endlich zu einem Höhepunkt gekommen ist und wie gut dieser erzählt wurde. Spannend, mitreißend, hochemotional! Ich bin tatsächlich traurig, dass die Geschichte hier zu Ende ist, ich hätte gerne noch mehr von Hanna und Mattim gelesen.
Und weil dieses Buch mich so bewegt und mitgenommen hat, gibt es von mir die volle Punktzahl.

Tatsache, ich liebe es. <3

Liebe Grüße
Linda


1 Kommentar:

  1. Nicht im Ernst oder? Wieso macht dieses Arschloch sowas?! Ich könnte Kunun echt... Grrr! Das muss ja echt furchtbar für Mattim gewesen sein... Ich will das Buch schon so lange lesen :O

    AntwortenLöschen