Mittwoch, 28. August 2013

Die Geschichte von Zoe und Will von Kristin Halbrook


Allgemeines:
Titel: Die Geschichte von Zoe und Will
Autorin: Kristin Halbrook
Form: Hardcover (315 Seiten)
Verlag: Heyne
Erscheinungsjahr: 2013
Preis: 14,99 €
ISBN: 978-3-453-26874-6

Klappentext:

Liebe findet ihren Weg

Eigentlich haben die stille, schüchterne Zoe und der temperamentvolle, abenteuerlustige Will nichts gemeinsam - außer das eine: Sie sind unsterblich ineinander verliebt. Doch was, wenn alle anderen gegen diese Liebe sind? Es ist der Beginn einer unglaublichen Reise durch Amerika ...

Gestaltung:
Das Cover finde ich sehr gut, allerdings hätte es ruhig in Farbe sein können. Ich mag die verschiedenen Schriftfarben und auch den Ausdruck auf Zoes Gesicht. Es strahlt auf mich irgendwie so eine Art Zusammenhalt, Geborgenheit aus.

Meinung:
Ich war relativ skeptisch gegenüber diesem Buch. Aber ich mag es total. Man wird direkt in eine emotionale und fesselnde Situation geworfen, also fällt der Einstieg nicht schwer. Man lernt Zoe bald kennen, genauso wie Will. Die Kapitel sind kurz und werden jeweils aus der Perspektive von Zoe oder Will erzählt. Immer abwechselnd. Und das ist so toll gemacht, die Gefühle der Beiden kommen richtig gut rüber. Er will sie unbedingt beschützen, sie will ihm auf keinen Fall zur Last fallen. Der Schreibstil ist super und geht flüssig runter. Die Atmosphäre des Buches ist toll und die Geschichte ist einfach nur spannend. Ich wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht mit den Beiden und letztendlich wird es richtig fesselnd. Auf den letzten  Seiten besteht das Buch nur noch aus kleinen Fetzen von jeder Sicht, es geht alles Schlag auf Schlag und mitunter gab es nur einen Satz im ganzen Kapitel. Es war richtig gut und mir hat sich am Ende der Magen zusammen gezogen, als ich gemerkt habe, was passieren wird. Und nein, es war keines Wegs vorhersehbar. Ich hätte diese Wendungen nicht geahnt. Das Ende war total tragisch und ich war richtig wehmütig deswegen. Aber es hat unglaublich gut gepasst meiner Meinung nach. Gedacht, dass so etwas passiert habe ich allerdings nie.

Charaktere:

Zoe: Ein total liebes und schüchternes Mädchen, welches einem einfach nur leid tun kann. Sie ist so süß und so niedlich und ja, sie tut mir einfach nur leid. Ich mochte sie total und ihre Sicht der Dinge konnte ich meistens voll nachvollziehen. Und durch ihre Art war sie mir einfach super sympathisch und ich konnte mich gut in sie hineinversetzen.

Will: Netter Junge, der nichts anderes will als Zoe zu beschützen und glücklich zu machen. Er ist sehr temperamentvoll und neigt zur Gewalt, jedoch  nie ihr gegenüber. Seine Reaktionen konnte man meistens aufgrund seiner Vergangenheit verstehen, auch wenn ich anders gehandelt hätte. Aber ich mochte ihn trotzdem total, weil er einfach immer für Zoe da war und sie beschützt hat.

Zitate:

"Ich will nicht, dass du jemals wieder sagst, dass du nicht wunderschön bist, verstanden? Das ..."
Er berührt meine Lippe, mein Auge. "Das wird verschwinden, und dein Herz wird heilen, und du wirst dir nie mehr Gedanken machen müssen, irgendwas zu verstecken. Verstanden?"
Will zu Zoe

"Verstehst du das nicht? Es ist wie die Sache mit dem Geld, die du mir zu erklären versucht hast. Alles gehört uns beiden. Es gibt nicht deinen Mist und meinen Mist. Das ist unser Mist. Alles, was wir tun, tun wir gemeinsam."
Zoe zu Will

Fazit:
Ein schönes Buch, welches mich durch seine tollen Charaktere und die wirklich gut rübergebrachten Gefühle voll und ganz überzeugen konnte. Das Buch fängt bereits dramatisch an und endete für mich vollkommen überraschend. Dieses Abenteuer mit Zoe und Will ist wirklich toll und ich werde fast ein wenig wehmütig, wenn ich daran denke, dass dieses Buch jetzt vorbei ist. Meine Empfehlung für jeden, der zwei Liebende auf ihrer Flucht begleiten mag.
Deswegen bekommt dieses Buch von mir 5 Schmetterlinge.

Vielen Dank an die Buchhandlung Windrose für die Bereitstellung dieses Leseexemplars.
 
Liebe Grüße
Linda

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen