Montag, 2. September 2013

Praktikumsbericht

Hallöchen,

heute wollte ich ja ein bisschen was über mein Praktikum berichten. Zu allererst: Es war kein Thalia oder so, sondern eine kleine Gemeinde Buchhandlung Namens Windrose. Dort haben rund 5 Leute gearbeitet, wobei maximal zwei pro Tag da waren. Halb Buchhandlung und halb Schreibwarenladen, wie das ja öfter ist oder?
Auf jeden fall habe ich mich viel um den Einkauf gekümmert, sprich ich habe die gelieferten Bücher ausgepackt und beschriftet (also das Etikett drauf geklebt) und die Bestellungen ins richtige Fach geräumt. Ich habe Bücher auf Wunsch von Kunden bestellt und ein paar Lagerarbeiten erledigt, also  Hefte etc. ausgepackt. Da bei uns ja erst am Mittwoch die Schule wieder losgeht, habe ich für die Kunden auch die einzelnen Materialien für ihre Kinder rausgesucht. Oft musste ich die Etiketten und Preise auf Kleber etc. machen und einmal durfte ich auf der Facebook-Seite mein Fazit zu "Die Geschichte von Zoe und Will" online stellen. Was hab ich sonst noch gemacht? Hm, gelesen. Wenn nicht viel los war hat mir meine Chefin immer erlaubt in meinem Buch zu lesen. Ach, und Botengänge habe ich erledigt, zur Post, zur Bank etc. Schultüten musste ich basteln (ich hasse basteln) und mein eigenes Schaufenster durfte ich dekorieren. Hihi.

Sorry für das schlechte Bild.

Bezahlt wurde ich zwar nicht, dafür habe ich die Bücher "Nashville", "Mieses Karma" und "Stein und Flöte" geschenkt bekommen. Und am Ende gab es noch einen 15€ Gutschein. Also insgesamt Bücher im Wert von 40 €. Und darüber bin ich echt glücklich. :)

Die Leute waren vor allem total nett. Aber wirklich richtig nett.

Also, ich fands richtig toll und kann mir auch vorstellen, dass mein Leben lang zu machen.

So, das war mein kleiner Einblick für den, den das interessiert.

Liebe Grüße
Linda

1 Kommentar:

  1. Nice post!! would you like to follow each other?
    Besos, desde España, Marcela♥

    AntwortenLöschen