Freitag, 28. März 2014

Kurzfazit: Gods and Warriors - Die Insel der Heiligen Toten von Michelle Paver

Allgemeines:
Titel: Gods and Warriors - Die Insel der Heiligen Toten
Autor/-in: Michelle Paver
Form: Hardcover (384 Seiten)
Verlag: cbj
Erscheinungsjahr: 2014
Preis: 16,99 €
ISBN: 978-3-570-15704-6

Klappentext:

Der 12-jährige Hylas weiß nicht wie ihm geschieht, als ihn in den Bergen plötzlich mysteriöse Krieger angreifen - albtraumhafte Gestalten in Rüstungen aus schwarzem Leder, bis unter die Zähne bewaffnet, die Gesichter mit Asche beschmiert. Diese schwarzen Krieger wollen Hylas töten. Er weiß nicht, warum, aber er muss ihnen entkommen. Uns so beginnt eine wilde Flucht über Land und Meer. Seine einzigen Verbündeten sind Pirra, die rebellische Tochter einer Hohepriesterin, und ein Delfin namens Filos. Aber die schwarzen Krieger sind ihm erbarmungslos auf den Fersen. Doch warum nur jagen sie Hylas ... und wie soll er überleben?

Meinung: 
Aufgrund der spärliche bemessen Zeit am PC dieses Mal nur ein Kurzfazit. Ich habe einfach noch zu viel zu rezensieren und zu wenig Freizeit dafür im Moment. Das Buch hat mir eigentlich wirklich gut gefallen. Es war etwas für mich vollkommen Neues. Hylas und Pirra waren wirklich tolle Charaktere und Filos ist ein toller und sehr origineller Charakter gewesen.  Ich meine, ein Delfin? Das hat man auch nicht so oft. Von der Autorin habe ich bisher noch nichts gelesen, aber mir hat dieses Buch wirklich gut gefallen. Ich musste zwar erst einmal in die Geschichte hinein kommen, aber es war schon wirklich schön zu lesen. Denn Hylas ist einfach ein toller Charakter und gefiel mir wirklich richtig gut. Er war authentisch beschrieben und die Abenteuer, die er und Pirra erlebt haben waren super Spannend. Pirra hat mir auch sehr gut gefallen. Sie war so eine Rebellin und das mag ich ja sowieso. Vor allem für so ein bisschen mythologisch begeisterte Personen würde ich dieses Buch empfehlen, da es auch viel mit Göttern zu tun hat. Mir hat "Gods and Warriors" sehr gut gefallen und ich warte voller Vorfreude auf den nächsten Band.
Mein Dank geht an die Buchhandlung Windrose für die Bereitstellung des Leseexemplars.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen