Sonntag, 19. April 2015

Liebe per Mausklick - Noch mehr E-Mails für Holly von Holly Denham

Vorsicht! Da dies der 2. und letzte Band einer Reihe ist, könnten eventuell Spoiler enthalten sein.

Allgemeines:
Titel: Liebe per Mausklick
Autor/-in: Holly Denham
Form: Taschenbuch (663 Seiten)
Verlag: Goldmann
Erscheinungsjahr: 2010
Preis: 8,95 €
ISBN: 978-3-442-47167-6

Klappentext:

Für Holly Denham scheint alles glatt zu laufen. In der Londoner Bank, für die sie arbeitet, ist sie zur Rezeptionsmanagerin aufgestiegen. Uns sie ist mit Toby, ihrem Traummann, liiert. Aber Holly wäre nicht Holly, wenn es nicht plötzlich wieder ziemlich turbulent in ihrem Leben zugehen würde. In ihrem Posteingang finden sich bald neue Skandalnachrichten, Hiobsbotschaften und ominöse anonyme E-Mails. Und auch Toby verhält sich mit einem Mal merkwürdig, sodass Holly glaubt, er verheimliche ihr etwas. Aber bald hat auch sie selbst ein süßes kleines Geheimnis vor ihm ...

Meinung:
Nachdem mir der erste Band total gut gefallen hat, habe ich mich megamäßig auf diesen Band gefreut. Und es war auch nicht schlecht. Nur kommt es einfach nicht an den ersten Band ran. Ich kam wieder mega schnell rein und hab mich total gefreut, all die Charaktere wiederzusehen. Vor allem Trisha gefiel mir einfach wieder total gut. Auch Holly selbst hat sich weiter entwickelt, auch wenn man das nicht unbedingt zu Beginn annehmen würde. Denn leider haben sich sowohl sie als auch Toby nicht unbedingt vorbildlich verhalten. Da gab es leider zu viele Missverständnisse. Zudem hat Toby mir einfach vom Verhalten her nicht wirklich gut gefallen. Dafür konnte Holly einem fast leid tun. Dahingehend entwickelt sich auch die Geschichte. Man erfährt viel mehr von der Beziehung der beiden und das ist eigentlich auch der Hauptpunkt der Geschichte. Um mehr geht es eigentlich kaum. Natürlich gibt es ein paar Nebengeschichten, aber an diese kann ich mich ehrlich gesagt nicht mehr erinnern. Was mir an Band eins so gut gefallen hat, war die Tatsache, dass dieses Buch mit so viel Charme und Witz geschrieben wurde, dass ich ständig schmunzeln und mitunter sogar laut loslachen musste. Und das sehr oft. Es war einfach so locker und frisch geschrieben, dass ich total begeistert von dem Buch war. Leider hat mir das hier etwas gefehlt. Es war immer noch witzig und charmant geschrieben, aber der Witz in diesem Buch war leider etwas abgeflaut. Zwar war es tatsächlich immer noch gut, jedoch einfach nicht mehr so gut wie der erste Band. Das Ende des Buches war etwas ... plötzlich. Zwar war es in sich logisch, aber irgendwie kam es aus dem Nichts. Wobei die Wendungen die das Buch einschlägt, doch recht unvorhersehbar und interessant waren. Ein großer Pluspunkt der Geschichte sind aber auch einfach die Charaktere. Denn diese sind einfach so toll geschrieben, dass ich einfach mitfühlen musste. Die verschiedenen Charaktere sind einfach super authentisch und so facettenreich, dass man sie einfach gern haben muss. Holly, Trisha, Jason ... bis auf Toby und diverse andere intrigante Leute, fand ich die Charaktere alle klasse. Leider ist "Liebe per Mausklick" nicht so gut wie sein Vorgänger, aber immer noch sehr lesenswert. Die Geschichte um Holly ist halt einfach nicht so eine 0815 Chicklit Geschichte. Denn normalerweise ist Chicklit nicht mein Fall, diese Dilogie konnte mich aber total begeistern. Sie ist halt nicht wie jedes andere Chicklit-Buch. Zudem ist es ja vollkommen aus E-Mails geschrieben, was dem ganzen nochmal etwas mehr Charme verleiht.

 Charaktere:

Holly: Eine junge Frau, die gerade davor steht, ihrem Leben das i-Tüpfelchen zu verpassen. Sie hat einen tollen Freund und steht kurz vor einer Beförderung. Es könnte gerade nicht besser laufen. Doch wie das nun mal so ist, kommt eine Katastrophe nach der anderen. Holly ist eine tolle junge Frau, voller positiver Energie. Allerdings geht es ihr nicht immer nur gut. Doch sie steht immer wieder auf und versucht das beste draus zu machen. Holly ist einfach eine tolle Frau, die mit ihrem Humor und durch ihre Tollpatschigkeit in so manch komische Situationen gerät.

Toby: Hollys Freund, der langsam anfängt, Geheimnisse vor ihr zu haben. Ich muss gestehen, dass ich Toby etwas fragwürdig fand. Ich wurde mit ihm nicht warm und fand teilweise, dass er Holly einfach nicht verdient hat. Auf mich kam Toby einfach etwas seltsam vor und er hat Holly auch nicht sonderlich gut behandelt, sondern sie ständig irgendwie abgewimmelt. Toby war definitiv nicht mein Fall und ich würde mir wünschen, dass er Holly etwas besser behandelt hätte.

Trisha: Hollys Arbeitskollegin, die mein absoluter Lieblingscharakter hier war. Sie ist so ein wenig eine Mutterfigur, da sie viel älter ist als Holly. Zugleich ist sie aber furchtbar Badass, was ich richtig cool fand. Trisha weiß genau, was man an ihr hat und an Selbstbewusstsein mangelt es ihr nicht. Aber arrogant ist sie auch nicht. Sie ist einfach eine tolle Frau, die wirklich viel von ihrem Charme in das Buch einbringt.

Fazit:
Schwächer als der Vorgänger, aber trotzdem sehr unterhaltsam wird hier die Geschichte rund um Holly weitererzählt. Ich mag einfach E-Mail Bücher, deswegen hat das Buch bei mir auch relativ gut eingeschlagen. Die Charaktere sind einfach toll und ich würde mir fast noch einen dritten Teil wünschen.
Für dieses Buch vergebe ich 4/5 Schmetterlinge.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen