Donnerstag, 7. Mai 2015

Ich, Linda, Leseratte: Abnehmen und Gewicht

Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich mit meinem neuen Format anfangen. Wie findet ihr den Namen? Eigentlich hatte ich ja ein anderes Thema geplant, das kommt aber erst nächste Woche. Da habe ich mich leider etwas verplant. Auf jeden Fall geht es heute um ein Thema, dass ich sonst immer gerne umgehe. Und zwar geht es um das leidige Thema Abnehmen.
Wo fange ich da an? Ich war früher ein schlankes Kind. Bis ich zwölf wurde. Wie ich mal erwähnt habe, bin ich Diabetikerin und damals bin ich so ziemlich entgleist. Kurz darauf hat es angefangen. Ich habe immer mehr gegessen und mein Stoffwechsel ist wohl runter gefahren. Ich habe innerhalb von drei Monaten 15 Kilo zugenommen und im Laufe der Jahre nochmal 10-15 (es schwankt da immer mal etwas). Als ich zunahm kamen immer mehr dumme Sprüche von wildfremden Leuten in der Schule. Irgendwann fing ich an, mir all das zu Herzen zu nehmen. Denn irgendwas musste je dran sein, wenn so viele unabhängige so etwas sagen. Pustekuchen! Seit ich raus bin aus der Realschule (während des Abis sind alle so viel erwachsener gewesen) geht es mir viel besser und meine Minderwertigkeitskomplexe sind nicht mehr so ausgeprägt. Klar, sie sind noch da, aber nicht mehr so schlimm. Vor allem vergleiche ich mich nicht mehr so sehr mit anderen. Manchmal geht es mir deswegen immer noch schlecht, aber das ist seltener. Besonders schlimm ist es immer nach dem Versuch shoppen zu gehen (läuft immer erfolglos) und wenn ... naja, dass möchte ich hier doch nicht schreiben. Zu viel Angriffsfläche. Auf jeden Fall versuche ich jetzt seit geschlagenen sieben Jahren ein wenig was an meinem Gewicht zu verändern. Mal klappt es besser, mal nicht. Im Moment nutze ich die App "Noom Coach" um ein bisschen an die Kalorien zu denken und versuche gleichzeitig, sehr viel weniger Süßes zu essen. Wenn ich mich richtig kontrolliere, funktioniert es auch. Zudem versuche ich regelmäßig Sport zu treiben. Jeweils Montags, Mittwochs und Freitags eine Stunde. Ich hatte mir mal ein Buch dazu geholt und die Übungen dazu gemacht. Aber meine Knie wollten nicht mehr so wie die Übungen es verlangen. Stattdessen gehe ich joggen (machen meine Knie eher mit), auf meinen Crosstrainer, an die Wii (vor allem zum Steppen) oder mache Zumba. Ich liebe Zumba, das macht so Spaß. Aber zum Abnehmen möchte ich auf keinen Fall irgendwelche Pillen oder Shakes oder ähnliches nehmen. Ich möchte es aus eigener Kraft schaffen. Und dafür bin ich gerade mega motiviert. Denn meine Mama hat mir versprochen, dass sie mir ein super tolles Kleid kauft, wenn ich abgenommen habe. :D Das sind glaube ich die Hauptgründe. Ich möchte mich wohler fühlen und endlich mal tragen können, was ich möchte. Ohne darauf zu achten wo es spannt. Ehrlich gesagt war es dass jetzt auch von mir. Habt ihr noch Tipps für die Abnahme? Oder habt ihr Erfahrungen, die ihr mit mir teilen könnt? Lasst es mich wissen, ich bin gespannt
 
Wie gefällt euch das Format eigentlich?.
 
Ganz liebe Grüße
Linda

Kommentare:

  1. Huhu,

    erst einmal muss ich dir wohl sagen, dass du meinen Respekt hast, denn immerhin tust du etwas. Du hast ein Ziel und das klingt doch alles schon gut, wie du dagegen angehst. :)
    Ich selbst kann dir da glaube ich weniger helfen. Ich bin noch relativ jung und auch recht schlank. (Auch wenn ich wohl nie so richtig dünn und knochig sein werde, weil ich eben nicht so gebaut bin. ;) )
    Das einzige das ich dir raten kann, ist Süßspeisen wegzulassen. Klar das sagt wohl jeder und es ist total ätzend. Wenn man die erste Woche geschafft hat, wird es aber leichter und irgendwann hat man auch kein verlangen mehr danach. Dann fühlt man sich auch gleich viel besser und gesünder. Weniger Süßes zu essen ist gut, aber man hat immer mit dem Appetit zu kämpfen. Lässt man es ganz weg, verschwindet dieser wiederum.
    Ich selbst lebe jetzt schon seit anderthalb Jahren ohne Süßigkeiten (wenn auch aus anderen Grund. Ich vertrage es einfach nicht)
    Ich wünsche dir ganz viel Kraft und du schaffst es bestimmt. :)

    Alles liebe,
    Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen vielen Dank für die Tipps :)

      Liebe Grüße
      Linda

      Löschen